Wer wir sind.

Die «Fugu» Kinderkrippen sind ein privater Betrieb. Gegründet im Jahr 2009, sind wir an attraktiven und zentralen Standorten im Kanton Zürich und St. Gallen mit über 220 Mitarbeitenden tätig. Wir betreuen Kinder ab dem dritten Lebensmonat bis und mit Kindergartenalter mit viel Herz, Engagement und pädagogischer Kompetenz.

Im Zentrum unserer Arbeit steht das Kind mit seinen Fähigkeiten, seinen Interessen und seiner Entwicklung. Als oberste Maxime wollen wir eine hohe Qualität unserer Betreuungsleistungen und zufriedene Eltern und Kunden.
Dabei fördern wir die Kinder ganzheitlich und unterstützen sie gezielt in ihrer Entwicklung. Die Basis dazu bildet unser Team von motivierten und bestens qualifizierten Mitarbeiterinnen.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern hat für uns einen hohen Stellenwert. Wir legen Wert auf Offenheit, Ehrlichkeit und gegenseitiges Vertrauen, damit wir gemeinsam das Kind optimal begleiten können.

Wir organisieren unsere Betriebe und Abläufe so, dass die pädagogisch geschulten Mitarbeiterenden in der Krippe maximal viel Zeit in die Arbeit mit den Kindern investieren können und administrativ entlastet werden.

Wir leben das Prinzip der Spezialisten. Alle Mitarbeitenden sollen in ihrer Haupttätigkeit das machen können, wofür sie ausgebildet sind und wo ihre Fähigkeiten liegen.

Geschäftsleitung, Betriebsleitung, Kundendienst, Personalwesen und Logistik

bild
RENÉ BROGLEGeschäftsführung
bild
HORST FREITechnik und Logistik
bild
SARAH FURRERLeitung Personalentwicklung und pädagogische Betriebsleitung
bild
CHRISTIAN GEIERGeschäftsführung
bild
MARCO GOMESTechnik und Logistik
bild
TANJA HAUGPersonalwesen
bild
MERVE KARACAKundendienst
bild
JENNIFER PAPARegionale Betriebsleitung
bild
JAMILA POSTLEBKaufmännische Lernende
bild
ALINE RIHMLeitung Kundendienst und Personalwesen
bild
LARA STEFFENRegionale Betriebsleitung
bild
JANE WOHRISKAKundendienst
bild
CONNY ZUMBACHKaufmännische Betriebsleitung

Auf kontinuierliche Fort- und Weiterbildung des ausgebildeten Personals legen wir grossen Wert. Es besteht die Möglichkeit zum Besuch von fachspezifischen Kursen oder Tagungen. Kinder brauchen interessierte und engagierte Interaktions- und Kommunikationspartner, welche zuhören können und Freude daran haben, mit ihnen gemeinsam Neues zu entdecken.

Die Qualität liegt uns am Herzen. Die «Fugu» Kinderkrippe strebt eine hohe und nachhaltige Qualität an. Unsere Qualitätsziele und Werte sind in unseren grundlegenden Konzepten «Fugu» Grundwerte und dem pädagogischen Konzept vorgegeben. Um diese Ziele nachhaltig in allen Bereichen und allen Standorten zu erreichen, steuern wir bei «Fugu» bewusst die dazu notwendigen Prozesse und Abläufe und befähigen unsere Mitarbeitenden, indem wir geeignete Hilfsmittel und Vorlagen zur Verfügung stellen.

Für krippeninterne Konzepte und deren Ausarbeitung ist die Geschäftsleitung zusammen mit der kaufmännischen und pädagogischen Leitung der «Fugu» Kinderkrippen zuständig.

Zusammen mit unseren Krippenleiterinnen werden diese Konzepte sorgsam besprochen, schriftlich festgehalten und in der Praxis mit den entsprechenden Fachfrauen vor Ort in den einzelnen «Fugu» Krippenstandorten professionell umgesetzt.

Was wir tun

Im Zentrum unserer Arbeit steht das Kind mit seinen Ressourcen, Interessen und seiner Entwicklung. Wir unterstützen eine gesunde körperliche, psychische und soziale Entwicklung der Kinder. Die Förderung von Selbstwert, sozialer Kompetenz und Selbstkompetenz sind zentrale Ziele unserer Betreuungsarbeit. Bei den «Fugu» Kinderkrippen gestalten wir für die Kinder abwechslungsreiche und herausfordernde Lernfelder, und wir stehen Kindern in Entwicklungskrisen bei.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern hat für uns einen hohen Stellenwert. Wir fördern Offenheit, Ehrlichkeit und gegenseitiges Vertrauen, damit eine gemeinsame und optimale Begleitung des Kindes sichergestellt ist. Dabei legen wir viel Wert auf ein positives soziales Klima innerhalb des Gesamtbetriebes.

Sieben Elemente der «Fugu» Kinderbetreuung

left right
So viel ist fix: Feste Strukturen und Rituale. Kinder brauchen Sicherheit für ihr Wohlbefinden und ein unbeschwertes Lernen. Um diesem Bedürfnis gerecht zu werden, ist der Tagesablauf durch wiederkehrende Abläufe und Rituale strukturiert wie zum Beispiel Mahlzeiten zu fixen Zeiten oder gemeinsame Aktivitäten in der Gruppe. Wir arbeiten zudem mit Bezugspersonen für das Kind und jede Eingewöhnung wird sorgfältig und individuell gestaltet.
Raus ins Vergnügen! Bewegung bringts. Kinder verfügen über einen angeborenen Bewegungsdrang, den wir vielfältig unterstützen. Nebst allerlei Bewegungsspielen sind wir auf unseren Spaziergängen täglich draussen unterwegs und erkunden dabei die Umwelt und die Natur immer wieder auf neue Weise. Viel Bewegung und viel zu sehen gibt es auch auf unseren regelmässigen Ausflügen zum Beispiel in den Wald, auf den Spielplatz, in den Zoo oder an den See.
Kleine Künstler ganz gross: Kreativität ausleben. Kinder verfügen über eine blühende Fantasie, der wir in den «Fugu» Kinderkrippen viel Raum zur Entfaltung geben. In unseren kindergerecht eingerichteten Räumen können die Kinder ihre Kreativität beim Malen, Basteln oder Musizieren völlig ohne Zwänge nach Lust und Laune ausleben. Kinderherz, was willst du mehr?
Früh übt sich: Sozial- und Selbstkompetenz. Beim Spielen mit Gleichaltrigen, aber auch mit älteren und jüngeren Krippen-Gspänli, lernen die Kinder sich zu behaupten, ihre Wünsche und Gefühle auszudrücken, auf andere Kinder Rücksicht zu nehmen und vieles mehr. Sie eignen sich so spielend einfach wertvolle Sozial- und Selbstkompetenzen an, worin wir die Kinder gerne bestärken und unterstützen.
Mehr ist mehr: Fördern statt nur betreuen. In den «Fugu» Kinderkrippen werden die Kinder in ihrer sozialen, emotionalen, sprachlichen, motorischen, musischen und geistigen Entwicklung gefördert. Dies geschieht immer ihrem Alter und ihren Möglichkeiten entsprechend und meist sehr spielerisch mit einem abwechslungsreichen Programm, das richtig viel Spass macht.
Platz da! Kindgerechte Räumlichkeiten. Kinder brauchen sowohl Platz zum Spielen als auch ruhige Rückzugsorte. In den «Fugu» Kinderkrippen steht jeder Gruppe ein grosses, helles Gruppenzimmer plus ein eigener Ruheraum respektive Schlafzimmer zur Verfügung. Die Räume sind saison- und themenspezifisch dekoriert und eingerichtet zum Spielen, Malen, Musizieren usw. Zusätzlich gibt es Spielmöglichkeiten im Freien.
Hier kocht der Koch: Gesunde, ausgewogene Ernährung. In den «Fugu» Kinderkrippen essen Erziehende und Kinder immer gemeinsam. Und dass es auch schmeckt, hat seine guten Gründe. Die Mahlzeiten werden von einem eigenen Krippen-Koch täglich frisch zubereitet, wobei manchmal auch die Kinder mithelfen. Zweimal wöchentlich werden Frischprodukte wie Gemüse, Salat und Früchte in jede Krippe geliefert und ein durchdachter Menüplan sorgt für Ausgewogenheit und Abwechslung. Und damit wir das Thema „gesundes Essen und deren Zutaten“ den Kindern auf eine greifbare Art und Weise näherbringen können, führen wir in all unseren Standorten wöchentliche Kinder-Kochtage durch.

Unsere «Fugu» Grundsätze für die alltägliche Arbeit

Die «Fugu» Kinderkrippe strebt eine hohe und nachhaltige Qualität an. Unsere Qualitätsziele und Werte sind in unseren grundlegenden Konzepten vorgegeben. Abgeleitet aus unserem Qualitätshandbuch haben wir 40 Grundsätze definiert, welche unser tägliches Handeln mit den Kindern, mit den Eltern und im Team definieren.

Indem wir uns über unsere Grundsätze und unser Verhalten im Alltag unterhalten und sie bewusst thematisieren, leben wir die Qualität auch und können uns kontinuierlich verbessern.

6650
6651
6652
6653
6654
6655
6656
6657
6658
6659
6660
6661
6662
6663
6664
6665
6666
6627
6628
6629
6630
6631
6632
6633
6634
6635
6636
6637
6638
6639
6640
6641
6642
6643
6644
6645
6646
6647
6648
6649

Ein neuer Ansatz: Kinderbetreuung durch Senioren

Fugu Kinderkrippe - Senioren in der Betreuung

Die Kinder lernen durch den regelmässigen Besuch von Seniorinnen und Senioren den Umgang mit älteren Menschen kennen und profitieren auch von deren Lebenserfahrung. Einige Kinder haben vielleicht keine Grosseltern mehr und können so in Kontakt mit der älteren Generation kommen. Zudem ist es für die Seniorinnen und Senioren eine sinnvolle Beschäftigung und Bereicherung in ihrem Alltag.